Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Schritte-Plattform (nachfolgend die „Plattform“), angeboten von der Deutschen Herzstiftung e.V., Bockenheimer Landstr. 94-96, 60323 Frankfurt, Vereinsregister: Amtsgericht Frankfurt am Main, Registernummer: 7412, Präsidium: Prof. Dr. med. T. Meinertz (Vorsitzender), Prof. Dr. med. H.-J. Trappe (stv. Vorsitzender), RA G. Anders (Schatzmeister), Geschäftsführung: M. Vestweber, R. Horst, unter herzschritte.com / schritte.herzstiftung.de sowie für die im Zusammenhang mit der Plattform angebotenen Dienstleistungen.

1. Inhalt der Plattform

Mit der Plattform wird registrierten Nutzern die Möglichkeit geboten, ihre über einen Schrittzähler (Omron Walking Style Pro 2.0) gesammelten Schritte in die Plattform hochzuladen. Dort werden sie gespeichert, um einen Überblick über die Aktivitäten zu bekommen. Zusätzlich können darüber hinaus gehende Aktivitäten erfasst werden.

1.1 Der Schrittzähler speichert dabei die absolvierten Schritte pro Tag, den Kalorienverbrauch durch Schritte und die zurückgelegte Distanz in km,. Diese Daten können nach Registrierung des Nutzers über eine USB-Verbindung vom Schrittzähler in die Plattform hochgeladen werden.

1.2 Um die vom Schrittzähler erfassten Daten in die Plattform zu übertragen, muss ein Treiber heruntergeladen und installiert werden.

1.3 Im Nutzerkonto können weitere Aktivitäten eingeben werden. Es kann die Aktivität, deren Intensität (leicht, mittel, schwer) und Dauer erfasst werden. Des Weiteren kann der Nutzer Schritte manuell in die Plattform eingegeben.

1.4 Der Nutzer kann ein Gewicht zu einem bestimmten Tag erfassen, um seinen Gewichtsverlauf längerfristig zu verfolgen.

1.5 Es werden vollständig anonymisierte Daten zur Ermittlung eines täglichen Durchschnittswerts verwandt, damit der sich der Nutzer in seiner Altersklasse mit anderen vergleichen kann.

2. Registrierung und Zugriffsrecht

2.1 Um ein Nutzerkonto anzulegen, muss sich der Nutzer auf der Webseite herzschritte.com / schritte.herzstiftung.de registrieren. Um die Registrierung abzuschließen, muss er einen ihm per E-Mail geschickten Bestätigungslink ausführen.

2.2 Zur Registrierung muss der Nutzer seine E-Mail-Adresse, einen Namen, ein selbst gewähltes Passwort, sein Geburtsdatum, Geschlecht, Gewicht, Größe und Schrittlänge in die dafür vorgesehenen Felder eingeben. Sollte der Nutzer sein Passwort vergessen haben, wird ihm ein vorübergehendes Passwort zur Verfügung gestellt. Der Nutzer hat die Möglichkeit, dieses Passwort nach dem Einloggen zu ändern.

2.3 Mit Registrierung des Nutzerkontos und unter der Bedingung der Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen räumt die Deutsche Herzstiftung e. V. dem Nutzer das nicht ausschließliche, unentgeltliche, nicht übertragbare, räumlich und zeitlich beschränkte Zugriffsrecht und die nicht kommerzielle Nutzung der Plattform ein. Die Deutsche Herzstiftung e. V. behält sich alle anderen Rechte, die nicht nach diesen Nutzungsbedingungen eingeräumt wurden, vor. Die Nutzungsrechte des Nutzers erlöschen automatisch, sollte der Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen oder sein Nutzerkonto löschen.

3. Kosten der Registrierung

Die Registrierung auf der Plattform ist abgesehen von den Kosten, die für die Internetverbindung nach dem jeweiligen Vertrag des Nutzers anfallen, für den Nutzer kostenlos.

4. Pflichten der Nutzer

4.1 Die Nutzer dürfen die Plattform nur gemäß diesen Nutzungsbedingungen im Rahmen des bestimmungsgemäßen Zwecks der Plattform nutzen.

4.2 Von der Deutschen Herzstiftung e. V. eingerichtete Zugangsbeschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten und dürfen nicht umgangen, entfernt oder unbrauchbar gemacht werden.

4.3 Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten und alle notwendigen Schutzvorkehrungen zu treffen, um die Kenntnisnahme Unbefugter des Passworts zu verhindern. Hat der Nutzer den Verdacht, dass sein Passwort Unbefugten zugänglich geworden ist oder von Unbefugten verwendet wird, ist der Nutzer verpflichtet, die Deutsche Herzstiftung e. V. hierüber unverzüglich zu informieren, damit die erforderlichen Schritte, z. B. Sperrung des Nutzerkontos, vorgenommen werden können. Der Nutzer ist für die unbefugte Nutzung der Plattform unter seinem Passwort verantwortlich, sofern er nicht nachweisen kann, dass ihm der Missbrauch seines Passworts nicht zuzurechnen ist. Der Nutzer kann sein Passwort selbstständig in seinem Nutzerkonto ändern.

4.4 Der Nutzer ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass seine technische Infrastruktur nach dem aktuellen Stand gegen unbefugte Nutzung und Virenbefall gesichert ist, damit von ihr keine Gefahren für die Einrichtungen der Deutschen Herzstiftung e. V. ausgehen.

4.5 Im Falle einer widrigen Nutzung der Plattform ist die Deutsche Herzstiftung e. V. berechtigt, den Nutzer zu sperren. Der Nutzer wird über die Sperrung seines Nutzerkontos mittels E-Mail an die von ihm bei der Registrierung mitgeteilte E-Mail-Adresse informiert. Weitergehende Rechte, etwa Kündigungsrechte und Schadensersatzansprüche, bleiben unberührt.

5. Kündigung der Nutzung der Plattform

Der Nutzer kann die unentgeltliche Nutzung der Plattform jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Hierzu genügt eine E-Mail an schritte@herzstiftung.de.

6. Verfügbarkeit der Plattform

6.1 Die Plattform stellt eine unentgeltliche Serviceleistung der Deutschen Herzstiftung e. V. dar. Die Deutsche Herzstiftung e. V. behält sich das Recht vor, diese jederzeit einzustellen.

6.2 Die Deutsche Herzstiftung e. V. ist bemüht, im Rahmen des technisch und wirtschaftlich Zumutbaren, eine umfassende Verfügbarkeit der Plattform zu ermöglichen. Eine jederzeitige Verfügbarkeit kann aus technischen Gründen nicht gewährleistet werden. Insbesondere Wartung, Sicherheits- oder Kapazitätsgründe sowie Ereignisse außerhalb des Einflussbereichs der Deutschen Herzstiftung e. V. können zur vorübergehenden Einstellung der Leistungen und der Erreichbarkeit der Plattform führen. Zudem hängt die Zugänglichkeit der Plattform auch von der technischen Ausstattung des Nutzers und von der Qualität der Datenverbindung über das Internet ab. Die Deutsche Herzstiftung e. V. behält sich  vor, den Zugang zur Plattform jederzeit vorübergehend einzuschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit der Systeme der Deutschen Herzstiftung e. V. oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist.

6.3 Insbesondere kann die Nutzung der Plattform durch die Deutsche Herzstiftung e. V. vorübergehend oder endgültig eingestellt werden, wenn:

a) die Deutsche Herzstiftung e. V. verpflichtet ist, eine die Leistungserbringung unzulässig oder unmöglich machende Anordnung einer Behörde oder eines Gerichts zu befolgen;

b) der durch Vorliegen tatsächlicher Anhaltspunkte begründete Verdacht besteht, dass der Nutzer die Plattform und damit im Zusammenhang stehende Leistungen widrig nutzt oder von den Einrichtungen des Nutzers oder durch seine Nutzung die Gefahr von Schäden für die Deutsche Herzstiftung e. V. oder Dritte ausgeht oder droht. Hierzu gehört insbesondere die Gefahr der Verbreitung von Viren.

6.4 Der Anbieter wird den Nutzer nach Möglichkeit vorher über Leistungsunterbrechungen und deren voraussichtliche Dauer per E-Mail an die bei Registrierung angegebene E-Mail-Adresse spätestens in einem Pop-Up Fernster bei Öffnen der Webseite schritte.herzstiftung.de / herzschritte.com informieren.

6.5 Erreichbarkeitsunterbrechungen werden unverzüglich aufgehoben, wenn die Gründe für ihre Veranlassung entfallen. Weitergehende Ansprüche des Nutzers bestehen nicht.

7. Gewährleistung

Die Deutsche Herzstiftung e. V. erhebt selbst keine Bewegungsdaten der Nutzer, sondern ist auf das Einspielen dieser Daten durch die Nutzer angewiesen. Die Deutsche Herzstiftung e. V. übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit der von dem Nutzer eingespielten Daten und den darauf basierenden Auswertungen und Statistiken.

8. Haftung

8.1 Die Deutsche Herzstiftung e. V. haftet nicht für Schadensersatzansprüche des Nutzers. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden, die an Leben, Körper oder Gesundheit von Personen entstehen oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Deutschen Herzstiftung e. V., ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, einer Garantie oder dem arglistigen Verschweigen von Mängeln beruhen. Unter wesentlichen Vertragspflichten (Kardinalpflichten) werden solche Pflichten verstanden, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind und auf deren Erfüllung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

8.2 Für leicht fahrlässig verursachte Schäden aus Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Ersatzpflicht der Deutschen Herzstiftung e. V. auf den typischerweise entstehenden und vorhersehbaren Schaden beschränkt, es sei denn, der Nutzer macht Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geltend.

8.3 Die in den Ziffern 10.1 und 10.2 genannten Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Deutschen Herzstiftung e. V., wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

9. Datenschutz

9.1 Die Deutsche Herzstiftung e. V. macht darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Nutzers mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. Hierbei werden die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetztes sowie des Telemediengesetzes beachtet. Persönliche Daten des Nutzers werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ohne Einwilligung des Nutzers nicht zu Werbe-, Marketing oder Meinungsforschungszwecken verwendet, sondern nur für die vorgenannten Zwecke des Nutzungsverhältnisses. Die Deutsche Herzstiftung e. V. behält sich jedoch das Recht vor, diesbezüglich mit dem Nutzer per E-Mail zum Zwecke der Einwilligungserteilung in Kontakt zu treten.

9.2 Hinsichtlich weiterer Informationen über die Verarbeitung, Nutzung und Speicherung der Daten des Nutzers verweist die Deutsche Herzstiftung e. V. auf die Datenschutzbestimmungen für die Schritte-Plattform.

10. Verstoß gegen und Änderung der Nutzungsbedingungen und Leistungen

10.1 Verstößt der Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen, ist die Deutsche Herzstiftung e. V. berechtigt, den Nutzer ohne vorherige Kenntnisgabe von der weiteren Nutzung der Plattform auszuschließen und das mit ihm bestehende Nutzungsverhältnis aus wichtigem Grund zu kündigen.

10.2 Die Deutsche Herzstiftung e. V. behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen und die angebotenen Leistungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern, indem die Deutsche Herzstiftung e. V. den Nutzer im Einzelnen schriftlich über die Änderung informiert. Die Änderungen treten einen Monat nach Mitteilung in Kraft. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten des Nutzers, kann dieser das Nutzungsverhältnis sofort nach Zugang der Änderungsmitteilung kündigen. Kündigt der Nutzer nicht, wird die Änderung ihm gegenüber wirksam.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Auf das Nutzungsverhältnis zwischen dem Nutzer und der Deutschen Herzstiftung e. V. findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung.

11.2 Sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Nutzungsverhältnissen zwischen der Deutschen Herzstiftung e. V. und dem Nutzer Frankfurt. Die Deutsche Herzstiftung e. V. ist aber auch berechtigt, den Nutzer an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

11.3 Sollte eine Bedingung des Nutzungsverhältnisses unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen und der Nutzung nicht. An die Stelle der unwirksamen Bedingung treten die gesetzlichen Bestimmungen.